Vegane Gemüseröllchen sind besonders zum Frühstück oder Abendessen ein Genuss! Wunderschön scharf, aus einfachen Zutaten hergestellt und perfekt für alle, die mehr wollen als nur 'normale' Brötchen.



Gemüsebrötchen (vegan)

  • Milchfrei
  • Vegan

Aufschläge

20 Rollen

Kochzeit

30

Zutaten

Für den Teig:

  • 2 1/4 Pfund Weizenmehl
  • 1 Hefewürfel
  • 2 Tassen lauwarme Milch auf pflanzlicher Basis
  • 1 Teelöffel Zucker
  • 1 Teelöffel Salz
  • 3/4 Tasse Olivenöl




Für die Füllung:

  • 5 Esslöffel Oliven entkernt und halbiert
  • 5 Esslöffel getrocknete Tomaten, in feine Streifen geschnitten
  • 5 Esslöffel Mais
  • 1 rote Paprika, rot gewürfelt
  • 1 Bund Petersilie gewaschen und getrocknet, fein gehackt
  • 2 Hände voller Walnüsse zerdrückt
  • Chili
  • Pfeffer
  • Pizzagewürzmischung nach Geschmack
veganer Alfredo Sauce Tofu

Für das Richtfest:

  • 1 Esslöffel Öl
  • 4 Esslöffel pflanzliche Milch
  • 1/4 Teelöffel Kurkuma
  • Sesamsamen
  • Nigella

Vorbereitung

  1. Das Mehl in eine Schüssel sieben. Den Hefewürfel mit etwas lauwarmer Pflanzenmilch mischen, kurz stehen lassen und auflösen. Hefe, Zucker und Salz in die Schüssel geben. Nach und nach das restliche Pflanzendrink dazugeben und gut zu einem einheitlichen Teig kneten. Dann den Teig zudecken und an einem warmen Ort ca. 30 bis 45 Minuten ruhen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat.
  2. Alle Zutaten für die Füllung in eine Schüssel geben. Fügen Sie die Gemüsemischung gleichmäßig in den Teig ein, indem Sie alles gut kneten.
  3. Aus dem Teig 20 Brötchen formen, auf zwei getrennten Backblechen mit Backpapier verteilen und weitere 15 Minuten ruhen lassen.
  4. Mischen Sie in einer kleinen Schüssel das Öl, die pflanzliche Milch und Kurkuma gut. Die Brötchen bestreichen und mit Sesam und Schwarzkümmel bestreichen.
  5. Im vorgeheizten Backofen bei 175 ° F Ober- und Unterhitze auf einem mittleren Rost ca. 25 bis 30 Minuten goldbraun backen.