Diese Lasagne mit Gemüse, hausgemachter Sauce und Käse auf pflanzlicher Basis ist perfekt für jeden Anlass. Es wird mit gebackenen Auberginenscheiben und einem wohlschmeckenden Pilzhackfleisch geschichtet, das Fleisch ersetzt. Die Lasagne hat eine wirklich leckere Ricotta-Käseschicht, die genauso schmeckt wie die echte. Es ist leicht und flauschig und perfekt für gefüllte Muscheln.



Tomaten- und Gemüselasagne (vegan, glutenfrei)

  • Milchfrei
  • Glutenfreie Rezepte
  • High Carb Vegan
  • Kein raffinierter Zucker
  • Vegan
  • Ohne Weizen

Zutaten

Für die Pasta:

  • 1 Dose trockene, nicht kochende Lasagnanudeln (bei Bedarf glutenfrei)




Für die Soße:

  • 2 Esslöffel Olivenöl
  • 1 Zwiebel fein gehackt
  • 1 große Karotte gerieben
  • 1 Tasse fein gehackter Sellerie
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Teelöffel italienische Kräutermischung
  • 1 28-Unzen-Dose zerkleinerte Tomaten oder Passatasauce
  • Salz und Pfeffer nach Belieben
  • 1/4 Tasse Milchfrei
  • 1 Esslöffel Kokosnusszucker
vegetarische Pilzfüllung

Für die Ricotta-Käseschicht:

  • 1 Esslöffel Olivenöl
  • 1 kleine gehackte Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 14-Unzen-Paket fester Tofu
  • Saft von 1 Zitrone
  • 2 Teelöffel Meersalz
  • Eine große Prise Pfeffer
  • 1 Tasse frisches Basilikum

Für die Pilzschicht:

  • 12 Champignons mit weißen Knöpfen
  • 1 Teelöffel getrocknetes Basilikum
  • 1/4 Teelöffel Paprika
  • Salz und Pfeffer nach Belieben

Für die Auberginenschicht:

  • 1 Aubergine, in dünne Scheiben geschnitten
  • Eine Prise Salz
  • Ein Spritzer Olivenöl

Vorbereitung

Soße zubereiten:

  1. Öl in einem Topf bei mittlerer Hitze erhitzen. Zwiebelkarotte und Sellerie dazugeben und anbraten, bis das Gemüse weich und leicht gebräunt ist. Fügen Sie Knoblauch, italienische Kräuter und Salz und Pfeffer hinzu und kochen Sie noch einige Minuten. Tomaten dazugeben und zum Kochen bringen. Hitze reduzieren und abgedeckt mit einem Deckel ca. 15 Minuten köcheln lassen.
  2. Vom Herd nehmen und Milch und Kokosnusszucker untermischen.

So machen Sie den Ricotta-Käse:

  1. Zwiebel und Knoblauch in etwas Olivenöl anbraten. Geben Sie Ihren Tofu mit Basilikum, Zitronensaft und Salz in eine Küchenmaschine. Fügen Sie die gekochte Zwiebel und den Knoblauch hinzu und pulsieren Sie einige Male, bis die Mischung zusammenkommt. Sie möchten, dass es eine Ricotta-Textur hat. Überarbeiten Sie es also nicht, damit es zu einer Paste wird.

So machen Sie die Aubergine:

  1. Die Auberginen der Länge nach in dünne Scheiben schneiden und mit etwas Olivenöl und Salz würzen. In Ihrem Backofen auf einem Rost ca. 10 Minuten grillen und beiseite stellen.

Pilze zubereiten:

  1. In Ihrer Küchenmaschine pulsieren Sie Ihre Pilze, bis sie fein gehackt sind und wie Hackfleisch aussehen.
  2. Diese ersetzen Ihr Hackfleisch. Mit Salz, Pfeffer, trockenem Basilikum und Paprika würzen. Die Champignons in etwas Öl einige Minuten braten, bis sie eingekocht sind.

Zusammensetzen:

  1. Backofen auf 350 ° F vorheizen und Backform fertig machen. Beginnen Sie mit einer Schicht Sauce. Fügen Sie vier Nudeln hinzu, gefolgt von einer Sauce und der Hälfte der Pilzmischung.
  2. Fügen Sie Auberginenscheiben, die Hälfte der Ricottamischung, dann vier Nudeln, Soße und die restliche Pilzmischung hinzu.
  3. Mit vier weiteren Nudeln, der restlichen Ricotta-Mischung, den restlichen Nudeln und der restlichen Soße bedecken. Nach Belieben mit Nährhefe bestreuen.
  4. Mit Alufolie abdecken und 45 Minuten backen. Vor dem Servieren 5 Minuten ruhen lassen.

Anmerkungen

Das Rezept ist von Bolognese-Lasagne aus Chloe Cascarellis Buch 'Chloe's Vegan Italian Kitchen' inspiriert.