Dieser vegane englische Kuchen ist zuckerfrei, aber so aromatisch und feucht. Es ist ideal für Ferien oder Dinnerpartys. So gut!



Zuckerfreier englischer Obstkuchen (vegan)

  • Milchfrei
  • Vegan

Kochzeit

60

Zutaten

  • 1/4 Tasse Kokosöl
  • 6 Esslöffel Xylit
  • 1 Esslöffel Muskat oder Portwein
  • 3/4 Tasse pflanzliche Milch
  • 1 Esslöffel Zitronensaft
  • 2/3 Tasse getrocknete Früchte (getrocknete Feigen, Aprikosen, Datteln, Rosinen, Pflaumen ...)
  • 1 Prise Salz
  • 1 und 1/2 Teelöffel Backpulver
  • 1 Tasse Dinkelvollkornmehl




Vorbereitung

  1. Kombinieren Sie in einer kleinen Schüssel den Zitronensaft mit der pflanzlichen Milch. Reservieren.
  2. Schalten Sie den Ofen bei 360ºF ein.
  3. Den Boden einer Kuchenform mit Pergamentpapier auslegen und mit Kokosöl einfetten.
  4. Mischen Sie die Früchte mit 1 Teelöffel Mehl, damit sie nicht auf den Boden des Kuchens sinken.
  5. In einer Schüssel das Kokosöl (weich, aber nicht flüssig) mit Xylit verquirlen.
  6. Fügen Sie den Portwein hinzu.
  7. Mehl und Backpulver dazugeben und mit dem Mixer verquirlen.
  8. Früchte hinzufügen und mit einem Holzlöffel umrühren.
  9. Gieße den Teig in die Kuchenform.
  10. Backen Sie für 50-60 Minuten oder bis die Mitte des Kuchens gekocht ist.
  11. Decken Sie den Kuchen bei Bedarf mit Aluminiumfolie ab, damit er nicht verbrennt.
  12. Entfernen, abkühlen lassen und dann entfernen.
  13. Mit Reis oder Agavengelee bestreichen, die Früchte darauf legen und mit Xylitpulver bestreuen.