Auf der Suche nach einem perfekten hausgemachten Leckerbissen zum Verschenken oder zum Bilden mit Freunden und der Familie? Diese superleichten hausgemachten Pfefferminzpastetchen sind genau das Richtige!



Hausgemachte Schokoladen-Pfefferminz-Pastetchen (vegan, glutenfrei)

  • Milchfrei
  • Vegan
Seitan Bruststück Rezept

Aufschläge

Über 30 Pastetchen

Zutaten

  • 1/3 Tasse Kokosmilch
  • 2 Esslöffel Kokosöl geschmolzen
  • 1/2 Teelöffel reiner Pfefferminzextrakt oder mehr nach Geschmack
  • 1 Teelöffel Vanilleextrakt
  • 1/2 Tasse Pfeilwurzstärke oder Bio-Maisstärke
  • 4 Tassen Puderzucker
  • 1 Tasse milchfreie halbsüße Schokoladenstückchen
  • 2 Teelöffel Kokosöl




Vorbereitung

  1. Geben Sie die Kokosmilch, das Kokosöl, den Pfefferminz- und Vanilleextrakt in die Schüssel eines Mixers. Fügen Sie die Stärke und die Hälfte des angetriebenen Zuckers hinzu und schlagen Sie mit einem Mixer auf niedriger Geschwindigkeit. Den restlichen Puderzucker nach und nach hinzufügen. Schlagen, bis sich ein glatter Teig bildet.
  2. Formen Sie den Teig zu einem dicken Baumstamm (ca. 1,5 cm Durchmesser). Drücken Sie den Stamm fest zusammen, damit sich keine Lufteinschlüsse im Teig befinden. Legen Sie eine lange Plastikfolie auf die Theke oder den Tisch. Wickeln Sie den Teig in die Plastikfolie und kühlen Sie ihn mindestens 2 Stunden lang. Nach dem Abkühlen aus dem Kühlschrank nehmen und den Stamm mit einem scharfen Messer in kleine Kreise schneiden (z. B. Kekse in Scheiben schneiden und backen).
  3. Die Schokolade und das Öl in einem Wasserbad vermischen und erhitzen, bis sie geschmolzen und glatt sind. Tauchen Sie die Pastetchen mit einer Gabel nacheinander in die Schokolade und legen Sie sie auf ein mit Pergament ausgelegtes Tablett. Abkühlen lassen, bis die Schokolade fest ist, dann servieren. Im Kühlschrank aufbewahren.