Kartoffeln und Schnittlauch sind wie Erdnussbutter und Gelee. Sie sind einfach so lecker und glücklich zusammen. Das Rezept der Kartoffel-Schnittlauch-Suppe hat einen frischen Kräutergeschmack, der herrlich ist. Die roten Paprika-Flocken geben einen Hauch von Wärme, der den Geschmack von erdigen Kartoffeln und Zwiebel-Schnittlauch gut ergänzt. Frischer Dill und Knoblauch verleihen der Suppe zusätzlichen Geschmack.

Erdige Kartoffel-Schnittlauch-Suppe (vegan)

  • Milchfrei
  • Vegan

Kalorien

172

Aufschläge

6

Zutaten

  • 2 Esslöffel Olivenöl extra vergine
  • 1 Zwiebel, gehackt
  • 4 Knoblauchzehen, gehackt
  • 6 Kartoffeln, geschält und gewürfelt
  • 1 Tasse Schnittlauch, gehackt (einige zum Garnieren aufbewahren)
  • 3 Tassen Gemüsebrühe
  • 2 Tassen Wasser
  • 1 Esslöffel frischer Dill, gehackt
  • 2 Teelöffel Meersalz
  • 1 Teelöffel Pfeffer
  • 1/2 Teelöffel Thymian, getrocknet
  • 1/2 Teelöffel rote Paprika-Flocken (oder nach Geschmack, um die gewünschte Hitze zu erreichen)


Vorbereitung

  1. In einem großen Suppentopf bei mittlerer Hitze natives Olivenöl extra dazugeben. Fügen Sie Zwiebeln und eine kleine Prise Salz und Pfeffer hinzu; Zwiebeln 5 Minuten anbraten.
  2. Fügen Sie gehackten Knoblauch, Kartoffelwürfel und Schnittlauch hinzu. 4 Minuten unter häufigem Rühren anbraten.
  3. Fügen Sie Gemüsebrühe, Wasser, Dill, Salz, Pfeffer, Thymian und rote Pfefferflocken hinzu. Suppe zum Kochen bringen.
  4. Wenn die Suppe zum Kochen kommt, drehen Sie die Hitze herunter und kochen Sie für 20 bis 25 Minuten, bis die Kartoffeln zart sind.
  5. Vom Herd nehmen und mit einem Stabmixer mischen. Wenn die Suppe zu dick ist, eine kleine Menge Wasser oder Gemüsebrühe zugeben, bis die gewünschte Dicke erreicht ist. Nach Belieben mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  6. Suppe mit ein paar gehackten Schnittlauchen garnieren; sofort servieren.

Nährwert-Information

Pro Portion: Kalorien: 172 # Kohlenhydrate: 31 g # Fett: 5 g # Protein: 5 g # Natrium: 994 mg # Zucker: 2 g Hinweis: Die angegebenen Informationen beruhen auf den verfügbaren Zutaten und Zubereitungen. Es ist kein Ersatz für den Rat eines professionellen Ernährungsberaters.