Karamell ist nicht nur zum Belegen von Äpfeln und Eiscreme geeignet. Dieser Keksteig bekommt seine Tiefe und wird dann mit einem schmelzenden Marshmallow ergänzt, um die Sache abzurunden.



Karamell Fluffernutter Schokoladenkekse (vegan)

  • Milchfrei
  • Vegan

Kochzeit

10

Zutaten

  • 1/2 Tasse vegane Butter oder biologisches Gemüsefett
  • 3/4 Tasse brauner Zucker verpackt
  • 1/4 Karamellsauce zubereitet
  • 1/4 Tasse + 2 Esslöffel Apfelmus oder Kürbispüree
  • 1 Teelöffel Backpulver
  • 1 Teelöffel Salz
  • 2 Teelöffel Vanilleextrakt
  • 1/2 Tasse ungesüßte natürliche Erdnussbutter oder 2/3 knusprig
  • 3 Tassen Allzweckmehl
  • 1 1/4 Tasse milchfreie halbsüße Schokoladenstückchen oder gehackte Schokolade
  • 2 Tassen gelatinefreie Marshmallows halbieren




Vorbereitung

  1. Backofen auf 350ºF vorheizen und Butter und Zucker in der Schüssel mit dem Küchenmixer verquirlen, bis sie eingecremt sind. Dann die Seiten der Schüssel anhalten und abkratzen. Fügen Sie Karamell und Apfelmus unter Rühren hinzu und mischen Sie, bis es kombiniert ist, dann fügen Sie Vanille, Soda und Salz hinzu. Erdnussbutter untermischen, dann Mehl nacheinander hinzufügen und nach jeder Zugabe umrühren, bis ein dicker Teig entsteht. Dann Schokoladenstückchen untermischen.
  2. Ein Backblech mit Pergamentpapier oder Sil-Pads auskleiden. Rollen Sie Teig in 1-Zoll-Kugeln und verwenden Sie Ihren Daumen, um tiefe Vertiefungen auf jedem zu machen. Legen Sie sie in einem Abstand von ca. 5 cm auf ein Backblech und backen Sie sie 7 bis 9 Minuten lang, bis die Ränder goldbraun werden. Aus dem Ofen nehmen und jeweils mit einem Marshmallow bedecken, dann ca. 5 Minuten abkühlen lassen, bevor die Kekse zum Schluss auf den Kühlrost gestellt werden (wenn sie so weit über den Mund reichen!).