Das heutige Rezept ist meine gesündere Version von Chips. Ich nenne sie gebackene Auberginen-Parmesan-Chips, weil sie die knusprige, salzige Konsistenz haben, die ich von Pommes habe, aber sie sind aus Auberginen hergestellt und köstlich in hausgemachte Tomatensauce getaucht.



Gebackene Auberginen-Parmesan-Chips (vegan, glutenfrei)

  • Glutenfreie Rezepte
  • Nussfrei
  • Ich bin frei
  • Vegan

Aufschläge

30-40 Chips

Zutaten

  • 2 japanische Auberginen, in dünne Scheiben geschnitten
  • 1/2 Tasse geröstetes Quinoa-Mehl
  • 1/2 Tasse brauner Reis knusprig
  • 2 Esslöffel italienisches Gewürz
  • 1/2 Teelöffel Salz
  • 1 Tasse ungesüßte Mandelmilch




Vorbereitung

  1. Den Backofen auf 425 Grad F vorheizen. Einen Rost auf ein Backblech legen, mit Kochspray besprühen und beiseite stellen.
  2. Quinoa, Gewürze und Salz in eine flache Schüssel geben. Die braunen Reiscrispies in den Händen zerdrücken und zur Mehlmischung geben. Umrühren, um zu kombinieren.
  3. In einer anderen flachen Schüssel die Mandelmilch hinzufügen.
  4. Zum Zubereiten der Pommes eine Runde in Mandelmilch eintauchen und mit Paniermehl bestreichen. Nochmals mit Mandelmilch eintauchen und nochmals panieren. Auf den Rost legen.
  5. Wiederholen Sie dies mit der restlichen Aubergine, bis alle Chips hergestellt sind.
  6. Geben Sie den Pommes Frites vor dem Einlegen einen kurzen Sprühstoß, damit sie im Ofen besonders knusprig werden.
  7. Auf dem mittleren Rost 20 - 30 Minuten knusprig backen. Zur Hälfte durchblättern, um gleichmäßiges Garen zu gewährleisten.
  8. Vor dem Lagern vollständig abkühlen lassen. Sie sind köstlich in hausgemachte Tomatensauce getaucht!